Home
Wer bin ich
Arbeitsbereich
Referenzen
Gästebuch
 


Öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) und Blitzschutz von Gebäuden und Einrichtungen

 - Erstellung von Gutachten für Gerichte, Staatsanwaltschaften u.Ä.     
 - Erstellung von Gutachten für private und öffentliche Auftraggeber
   Durchführung von gutachterlichen, auch meßtechnischen Untersuchungen im Bereich

- des elektromagnetischen Umfelds (EMVU, nieder- und hoch-frequente elektromagnetische Felder, Personenschutz, 26.BImSchV (26.Bundes Immisionsschutz Verordnung)),

- der elektromagnetisch verträglichen Stromversorgung (TNS-Netz, Fehlerströme, Netzqualität, Oberschwingungen, Spannungsverzerrung, THD, EN50160, etc),

- der EMV-gerechten Planung und Ausführung von elektro-technischen Anlagen und Systemen

- des Blitz- und Überspannungsschutzes von Gebäuden und technischen Anlagen und Systemen (VDE 0185, EN 62305) unter besonderer Berücksichtigung der EMV

- der elektrostatischen Aufladung (Ableitfähigkeit von Bodenbelägen, ESD)

- des Potentialausgleichs und der Erdung (Erdung, Massung, EMV-gerechter Potentialausgleich, Erdungsmessungen, Erdausbreitungswiderstand, spez. Bodenleitfähigkeit, vermaschtes Potentialausgleichsystem, Blitzschutz-Potentialausgleich, Korrosion, etc)

Beratender Ingenieur:

 - Planung und Beratung auf dem Gebiet der EMV und der damit verbundenen elektrotechnischen Anlagen von Gebäuden, Systemen und anderen technischen Einrichtungen (EMV-gerechte Stromversorgung, EMV-gerechte Kabeltypen und Kabelführung, Blitzschutz / Erdung / Potentialausgleich, Überspannungsschutz, etc). 

 - Beratung und Planung auf dem Gebiet der Abstrahl- und Abhörsicherheit (Abschirmung, TEMPEST, COMSEC, INFOSEC, EMP, LEMP-Schutz, NEMP-Schutz)

 -Bearbeitung von Projekten im Bereich der EMV von elektrifizierten Bahnen (Wechselstrombahnen, Gleichstrombahnen) mit Schwerpunkt auf vorschriftenkonforme Erdung, Streustromschutz, magnetische Felder in der Nähe elektrischer Bahnen, Beeinflussungstechnik.

 -Berechnung, Simulation und Optimierung der magnetischen Felder von energietechnischen Systemen und Anlagen (Zielrichtung Anlagen-/Geräteschutz, insbesondere auch bei Kliniken und medizinischen Geräten, sowie für den Personenschutz)

 -Messung von magnetischen Feldern von energietechnischen Systemen und Anlagen in Bezug auf den Personenschutz und den Sachschutz (26.BImSchV, VDE 0848, BGV B11, EN 50366, VDE 0100-710). In den letzten Jahren hat sich die Beherrschung magnetischer Felder im Bereich von medizinisch genutzten Räumen als Schwerpunkt herausgestellt (Grenzwert 0,2µT). Frequenzbereich 0 Hz (Kompensation des Erdmagnetfeldes) bis ca. 3kHz.
 -Optimierung der magnetischen Felder von elektrischen Leitern (Freileitungen, Kabel) durch Variation von Phasenlagen, Anordnungen und Kompensationsleitern in Bezug auf den Personenschutz und den Sachschutz (26.BImSchV, VDE 0848, BGV B11, EN 50366, EMV-Normen für Geräte und Anlagen).

 -Planung, Berechnung und messtechnische Kontrolle von magnetischen Abschirmungen, wenn andere Maßnahmen (Optimierungen, Vergrößerung des Abstands etc) nicht möglich oder nicht wirtschaftlich sind.

-Berechnung, Planung und messtechnische Kontrolle von Hoch-und Nieder-frequenzabschirmungen für Abstrahlsicherheit, TEMPEST, EMP-Schutz, LEMP-Schutz, NEMP-Schutz.
Messung nach NSA 65-6, IEEE-299, EN 50147 im Frequenzbereich bis z.Zt. 10GHz.

Messtechnische Ausstattung (Auszug, wird ständig erweitert) 

BereichArt der Messungen
Stromversorgungs-netze16,7Hz, 50Hz, 60HzStrom- und Spannungsmessungen. Strommessbereich mit Stromzangen von DC bis 3kHz und bis > 3000A, auch mit flexiblen Stromzangen.
Oszillographische Aufzeichnung und Speicherung im Laptop, Auswertung mit speziellen Programmen (Fouriertransformation auch für Subharmonische).
Stromversorgungs-netze16,7Hz, 50Hz, 60HzPrüfung der Schutzmaßnahmen (FI-Schutzschalter, Erdungswiderstand, Isolationswiderstand, Schleifenimpedanz, Schutzleiterkontrolle etc) mit modernem Kombi-Gerät
Stromversorgungs-netzePrüfung von TN-Netzen auf Einhaltung der TN-S-Bedingungen nach EN 50310 und VDE 0100-444. Für die Fehlersuche werden je nach Bedingungen (Anlage in Betrieb oder abgeschaltet) unterschiedliche Messgeräte eingesetzt.
Netzqualität16,7 Hz - ca. 3kHz4-polige (4 x Spannung, 4 x Strom) Messung der Netzqualitätsparameter (Verzerrung, Oberschwingungen, Harmonische, Flicker, Unsymmetrie, etc), auch nach EN50160
Netzqualität, Störspannungenbis 30MHzMessung der Störspannungen auf Leitungen über Tastkopf oder Netznachbildung.
Erdung, Potential-ausgleichImpedanzprüfungen mit 4-Leiter-Meß-brücken, Auflösung bis 1 micro-Ohm bei bis zu 10A Meßstrom, Durchgangsmessungen mit Erdungsmesszangen ohne Auftrennung der Verbindung.
Erdung, Potential-ausgleich, Ausbreitungs-widerstandMessungen mit analoger 4-Draht-Messbrücke sowie mit digitalem 4-Draht-Messgerät. Auch spießlose Messung, wenn Verbindungen nicht getrennt werden können. Spez. Bodenleitfähigkeitsmessungen bis 1km Sondenabstand.
Erdung, Potential-ausgleich, Ausbreitungs-widerstandBodenuntersuchungen zur Bewertung des Korrosionsverhaltens von Erdern (ph-Wert, rh-Wert, Potential mit Kupfersulfat-Elektroden).
Erdung, Potential-ausgleichUntersuchung der Belastung und Beeinflussung durch fremde Systeme (Gleichstrombahnen, Wechselstrombahnen, kathod. Korrosionsschutzanlagen)
Erdung, Potential-ausgleich, statische AufladungPrüfung der Ableitfähigkeit von Bodenbelägen mit Spannungen bis 500V und Messbereichen bis 3000 Meg-Ohm mit unterschiedlichen Prüfelektroden.
niederfrequente elektrische und magnetische Felder, EMFDC bis 3kHzMessung der Felder in Bezug auf die Personensicherheit (26. BImSchV, VDE 0848), auch Langzeitmessungen mit Rechneraufzeichnung oder Datenlogger. Messungen z.B. auch nach VDE 0107 oder EN 55103.
hochfrequente elektromagnetische Felder9kHz bis >10GHzMessung der Feldstärken (A/m bzw. V/m) oder der Leistungsdichte (mW/cm²) mit speziellen Messantennen und Meßgeräten (NARDA). Wird z.Zt. ausgebaut.
Schirmdämpfungen von Räumen und Gehäusen16,7Hz bis >10GHz Schirmdämpfungsmessungen im netz-frequenten Bereich mit Meßspulen. Im höherferquenten Bereich nach MIL-Std 285 / IEEE 299 / NSA65-6 / EN 50147 /BSI. Wird z.Zt. ausgebaut. Messdynamik >100dB bei F>20MHz bis 10GHz.
 
Top